• English
  • Polski
  • Русский

Zahnklinik Düsseldorf: Die richtige Fluoridprophylaxe

In Deutschland und anderen Industrieländern leiden viele Menschen aufgrund ihrer Ernährungsweise unter Fluoridmangel. Die Unterversorgung führt dazu, dass Zähne gegenüber kariesauslösenden Bakterien anfälliger sind. In der Vergangenheit stieg nach der industriellen Revolution die Zahl an Karies erkrankter Zähne durch den vermehrten Zuckerkonsum in allen Bevölkerungsschichten sprunghaft an. Die Zahnklinik Düsseldorf stellt Ihnen deshalb die Fluoridprophylaxe genauer vor. Dabei handelt es sich um die vorbeugende Einnahme von Fluoriden, die eine Remineralisation des Zahnschmelzes bewirken und vor Karies schützen können. Das Salz ist vom giftigen Gas Fluor zu unterscheiden und ist für den menschlichen Körper und die Zähne essenziell.

 

Studien belegen, dass mit der Einführung der Fluoridprophylaxe eine Reduzierung der Kariesfälle erzielt wurde. Folglich kann die Prophylaxe den Schutz der Zähne nachhaltig verbessern. Kritiker bemängeln, dass die Fluoridprophylaxe von den zugrunde liegenden Ursachen ablenkt. Als Zahnklinik in Düsseldorf sind wir davon überzeugt, dass der effektive Schutz Ihrer Zähne von großer Bedeutung ist. Die Praxiserfahrung hat in den letzten Jahrzehnten gezeigt, dass die Fluoridprophylaxe einen wichtigen Beitrag leistet, um die Zahngesundheit möglichst langfristig zu erhalten.

 

Die Zufuhrmenge an Fluorid ist entscheidend

Entscheidend bei der Fluoridprophylaxe ist das Lebensalter, von der die tägliche Zufuhrmenge an Fluorid abhängt. Grundsätzlich benötigen Kinder weniger von dem Spurenelement als Erwachsene. Für Letztere wird eine durchschnittliche Aufnahme von einem Gramm Fluorid pro Tag empfohlen, dennoch raten wir Ihnen als Zahnklinik Düsseldorf davon ab, die Fluoridprophylaxe eigenständig durchzuführen. Bedenken Sie, dass eine Teilmenge bereits in Trinkwasser und auch in Tee, Obst und Gemüse sowie in Fleisch enthalten ist.

 

Bei der Fluoridprophylaxe ist es daher von großer Bedeutung, das richtige Maß zu finden, um den bestmöglichen Schutz zu erzielen. Das Motto „viel hilft viel“ trifft bei der Fluoridprophylaxe nicht zu. Vielmehr kann eine über einen längeren Zeitraum bestehende Überdosierung an Fluorid den Zähnen genauso schaden, wie ein Mangel. Die Folge ist eine Zahnfluorose, die bewirkt, dass sich die Zähne verfärben. Zudem führt es anstelle einer Stärkung zu einer Schwächung des Zahnschmelzes. Unser Zahnarzt in Düsseldorf ermittelt für Sie in der Anamnese die optimale Menge an Fluorid. Zudem weist er Sie in die Durchführung der Fluoridprophylaxe ein, mit der Sie einer Mangelerscheinung vorbeugen können. Um die Zufuhrmenge an Fluorid kontrollieren zu können, empfiehlt unsere Zahnklinik in Düsseldorf, sich auf ein fluoridhaltiges Pflegeprodukt zu beschränken.

 

Lassen Sie sich von Ihrem Zahnarzt in Düsseldorf bei der Fluoridprophylaxe unterstützen

Sie können von unserem Zahnarzt in Düsseldorf die Besiedlung von Bakterien in Ihrem Mundraum prüfen und Ihr Risiko an Karies bestimmen lassen. Die Prophylaxe ist von zentraler Bedeutung, um Ihre Zahngesundheit durch die Pflege und regelmäßigen Kontrolluntersuchung zu erhalten, sodass Sie möglichst lange keinen Zahnersatz benötigen. In Düsseldorf ist unser kompetentes Team der ideale Ansprechpartner, um sich über die Fluoridprophylaxe zu informieren und diese abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse unter zahnärztlicher Anleitung durchzuführen.

 

Es ist nachgewiesen, dass die Kariesbildung durch eine Fluoridprophylaxe um bis zu 50 Prozent reduziert werden kann. Informieren Sie sich in unserer Zahnklinik Düsseldorf über diesen effektiven Kariesschutz, den Sie bei der Einhaltung der von uns empfohlenen täglichen Dosierung ohne jegliches gesundheitliches Risiko zu Hause sicher täglich anwenden können.