• English
  • Polski
  • Русский

Passgenauer Zahnersatz mit der schnellen SOS-Methode

Die Planung und Implantation eines individuellen Zahnimplantats kann eine mehrmonatige Behandlungsdauer beanspruchen. Dies kann insbesondere bei einem zahnlosen Unterkiefer eine große Belastung darstellen. Für diesen Fall oder als Ersatz von schlechtsitzendem Zahnersatz hat der erfahrene Dr. Sliwowski, Leiter der Zahnimplantat-Klinik Düsseldorf, eine innovative Methode entwickelt.

 

Die sogenannte SOS-Methode gestaltet für Sie als Patienten die Versorgung eines zahnlosen Unterkiefers mit Zahnimplantaten im Vergleich zu klassischen Verfahren angenehmer. Es verkürzt die gesamte Behandlungszeit:

 

  • Ein Termin zur Planung
  • Ein Termin, um die individuell angepassten Implantate einzusetzen

 

Die Vorteile der einzigartigen Methode, mit der ein ästhetisch ansprechendes Ergebnis erzielt wird, stellen wir Ihnen im Folgenden detailliert vor.

 

Präzise Planung ermöglicht die optimale Versorgung eines zahnlosen Unterkiefers

Während des ersten Termins prüft Dr. Sliwowski mittels einer 3D-Aufnahme Ihres Unterkiefers Ihre individuellen Voraussetzungen für die Versorgung nach der SOS-Methode. Der Kieferknochen gibt den Zahnimplantaten nur Halt, wenn ausreichend Substanz vorhanden ist. Ein erforderlicher Knochenaufbau kann gegebenenfalls während der Implantation der zwei Zahnimplantate erfolgen. Die Erstellung des 3D-Modells im strahlungsarmen Volumentomografen ermöglicht zudem, die optimale Position der Zahnimplantate zu bestimmen und die Implantation unter Berücksichtigung der Lage von Nerven zu planen.

 

Sollten Sie bereits eine Zahnprothese besitzen, kontrolliert Dr. Sliwowski, ob diese für das SOS-System geeignet ist. Die Prothese darf keine Metallteile enthalten und sollte bestenfalls nicht zu stark abgenutzt sein. Erfüllt diese nicht die Voraussetzungen, bereiten wir im Vorfeld  eine passgenaue Zahnprothese für Sie vor.

 

Setzen von Zahnimplantaten in nur 15 Minuten mit der SOS-Methode

Die risikoarme Implantation der zwei Zahnimplantate erfolgt circa eine Woche später ambulant und unter örtlicher Betäubung mittels einer maßgefertigte SOS-Schablone. Diese führt den Bohrer millimetergenau und erhöht die Sicherheit der schonenden Methode. Die eingebrachten Zahnimplantate werden direkt im Anschluss mit einer Stegkonstruktion verbunden. Wenn kein Aufbau des Kieferknochens erforderlich ist, dauert dieser Vorgang im Schnitt nur 15 Minuten!

 

Nun gilt es, gegebenenfalls Ihre Prothese umzuarbeiten und an das Stegsystem anzupassen. In den Räumlichkeiten der Zahnimplantat-Klinik Düsseldorf befindet sich ein Labor, sodass dieser Vorgang noch am selben Tag abgeschlossen ist. Während dieser Zeit können Sie in unseren Räumlichkeiten entspannen oder kurz nach Hause gehen. Nach zwei bis drei Stunden kann die Prothese mit einem Riegel befestigt werden. Durch den optimalen Sitz wird ein hoher Tragekomfort erzielt.

 

Aufgrund des sanften Verfahrens treten kaum Schwellungen und Schmerzen auf, sodass Sie direkt nach dem Verlassen unserer Zahnklinik in Düsseldorf Ihren gewohnten Alltag aufnehmen wieder.

 

Was ermöglicht die schnelle Versorgung?

Einzeln gesetzte Zahnimplantate dürfen nicht direkt belastet werden, sondern müssen zunächst mit dem Kiefer verwachsen. Dieses Einheilen ist mit der SOS-Methode nicht erforderlich, weil Sie mit einer Stegkonstruktion verbunden werden. Diese verhindert, dass sich die Zahnimplantate bewegen. Noch während sie einheilen, können Sie diese ohne weiteres belasten.

 

Übrigens bieten wir in der Zahnimplantat-Klinik Düsseldorf ein vergleichbares Verfahren für einen zahnlosen Oberkiefer an. Wenn Sie mehr über die SOS-Methode erfahren möchten, vereinbaren Sie einen Beratungstermin.