• English
  • Polski
  • Русский

Ihr Zahnarzt in Düsseldorf informiert: Was Sie über Milchzähne wissen sollten

Ihr Kind zahnt – dieser natürliche Vorgang ist für Eltern oft mit Unsicherheit und Fragen verbunden. Welche Funktion erfüllen Milchzähne? Wann sollte ein Zahnarzt konsultiert werden und wie können Sie das Zahnwachstum Ihres Kindes richtig unterstützen?

 

Anlass genug, sich mit den Funktionen und Eigenschaften der Milchzähne vertraut zu machen und Sicherheit bezüglich des Themas Zahnwechsel bei Kindern zu gewinnen. Ihr Zahnarzt in Düsseldorf liefert Ihnen einige wissenswerte Fakten über den Zahnwechsel Ihres Kindes.

 

In welchem Lebensalter trägt ein Kind Milchzähne?

Ein Milchzahngebiss zählt zwanzig Zähne. Der Durchbruch der ersten Zähne, der unteren Schneidezähne, beginnt mit etwa sechs Monaten. Nach zwei Jahren sind in der Regel alle Milchzähne im Mund des Kindes ausgebildet.

 

Die Milchzähne beginnen ab einem Alter von sechs Jahren, wieder auszufallen. Der Wechsel der Milchzähne hin zu den bleibenden Zähnen kann sich bis ins Lebensalter von 13 Jahren erstrecken und verläuft üblicherweise in zwei Phasen. Hier umfasst die erste Phase das sechste bis neunte und die zweite Phase das neunte bis etwa dreizehnte Lebensjahr des Kindes. Zunächst beginnen für gewöhnlich die mittleren unteren Schneidezähne zu wackeln und auszufallen. Das Ende der ersten Phase wird durch den Ausfall der seitlichen, oberen Schneidezähne eingeläutet. Die nächste Phase betrifft die Bildung der zweiten Backenzähne. Sie ist erst abgeschlossen, wenn das Gebiss, die Weisheitszähne ausgenommen, vollständig ist.

 

Wenn Milchzähne nicht ausfallen, kann dies unterschiedliche Ursachen haben. Ein solches Phänomen ist zunächst jedoch nicht beunruhigend. Bei Fragen zum Zahnwechsel Ihres Kindes, wenden Sie sich an Ihren Zahnarzt. Er berät Sie eingehend und kann nach einer Untersuchung oftmals konkrete Aussagen darüber tätigen, warum sich der Zahnwechsel individuell bei Ihrem Kind verzögert.

 

Was ist der Sinn von Milchzähnen?

Milchzähne sind aus unterschiedlichen Gründen für die Entwicklung des Kindes essentiell: Der offensichtlichste Grund ist das Zerkleinern von Nahrung.

 

Weiterhin leisten Milchzähne einen großen Beitrag zum Spracherwerb: Kinder ohne Zähne haben Schwierigkeiten bei der Aussprache. Fehlen die vorderen Zähne, neigen sie deutlich zum Lispeln.

 

Milchzähne dienen weiterhin dazu, den Platz für die späteren, bleibenden Zähne freizuhalten. Fallen Milchzähne bereits vor dem Zahnwechsel aus, sei es durch Krankheit oder durch Verletzungen, besteht das Risiko einer Gebissverschiebung. Oftmals ist bei den Betroffenen eine kieferorthopädische Behandlung notwendig.

 

Die richtige Pflege der Milchzähne

Die richtige Pflege der Milchzähne ist wichtig, damit diese erst in der Zeit des altersbedingten Zahnwechsels ausfallen. Daher sollten auch diese Zähne mindestens zweimal täglich geputzt werden. Hierbei ist die Pflege zunächst den Eltern überlassen. Ab welchem Alter Ihr Kind selbstständig die Zähne putzen kann, ist individuell verschieden. Manche Ärzte schätzen das ideale Alter auf etwa acht Jahre. Eltern können sie bereits vorher auf diese verantwortungsvolle Aufgabe vorbereiten, sollten das Ergebnis des eigenständigen Putzens jedoch regelmäßig kontrollieren.

 

Grundsätzlich sollte darauf geachtet werden, dass die Zahnbürste des Kindes alle drei Monate gewechselt wird. Zur Zahnpflege ist vom zweiten bis sechsten Lebensjahr eine Kinderzahnpasta mit einem Fluoridgehalt von 1000 ppm empfehlenswert. Sobald das Gebiss Ihres Kindes mit bleibenden Zähnen ausgestattet ist, sollte eine Zahnpasta für Erwachsene verwendet werden. Diese enthält mehr Fluorid und stärkt so das Gebiss.

 

Ihr Zahnarzt in Düsseldorf berät Sie individuell in einem persönlichen Gespräch

Für detaillierte Fragen zu den Milchzähnen, dem Zahnwechsel Ihres Kindes oder auch anderen zahnärztlichen Themen, können Sie die Zahnimplantat-Klinik Düsseldorf kontaktieren. Ihr Zahnarzt in Düsseldorf berät Sie fachkundig und zuverlässig.

milchzaehne