• English
  • Polski
  • Русский

Bleaching – für strahlend weiße Zähne

Wünschen Sie sich ein strahlend weißes Lächeln oder eine Aufhellung Ihrer Zähne, die durch den Genuss von Tee und Kaffee mit der Zeit verfärbt wurden? Dann kann ein Bleaching für Sie in Frage kommen.

 

Durch ein Bleaching werden die Zähne chemisch aufgehellt. Damit die Zähne danach nicht nur gesund aussehen, sondern auch gesund sind, gibt es einiges zu beachten. Eine vorherige Kontrolluntersuchung ist daher unumgänglich. Hier wird neben Ihrer Zahnfleisch- und Zahngesundheit auch abgeklärt, welche Zähne aufgehellt werden sollen und in welchem Zustand sich diese befinden. Bei gesunden Zähnen ist das Vorgehen anders als bei einem abgestorbenen Zahn. Grundsätzlich sollten vor dem Bleaching sämtliche Behandlungen abgeschlossen sein. Ferner ist eine eine professionelle Zahnreinigung im Vorfeld empfehlenswert um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

 

Beim In-Office-Bleaching, wie das Bleaching beim Zahnarzt auch genannt wird, wird das Gel direkt auf die betroffenen Zähne aufgetragen und wirkt gegebenenfalls unter Lichteinwirkung ein.

 

Hat sich der Zahn aufgrund einer Wurzelbehandlung verfärbt und ist abgestorben funktioniert das äußerliche Auftragen des Gels nicht. Dann wird die Walking-Bleach-Technik angewendet. Dabei wird das Bleichmittel in den Zahn eingebracht und der Zahn vorübergehend mit einem Provisorium verschlossen. Der Vorgang kann so mehrfach wiederholt werden, bis der gewünschte Farbton erreicht wird. Dieses Vorgehen kann nur bei einer perfekten Wurzelkanalfüllung durchgeführt werden, weswegen der Zahn vorab geröntgt werden muss.

 

Hausmittel und Drogerieartikel zur Zahnaufhellung

Bei einer kurzen Recherche im Internet werden Ihnen diverse Hausmittel oder Drogerieprodukte zur Zahnaufhellung empfohlen. Hier ist jedoch große Vorsicht geboten. Bei einigen der Empfehlungen sind Schleifpartikel für eine kaum sichtbare Aufhellung verantwortlich. Wie es bei Natron, Backpulver, Kurkuma und Co. der Fall ist. Damit werden die Zähne beim Putzen abgeschmirgelt und der Zahnschmelz angegriffen. Die Oberfläche raut auf und Verfärbungen können sich noch besser ablagern. Ölziehen mit Kokos- oder Olivenöl soll die Zähne ebenfalls aufhellen. Das ist medizinisch nicht belegt, aber Ihr Zahnschmelz wird dabei nicht angegriffen.

 

Auch in Drogerien trifft man auf vielversprechende Produkte. Auch von diesen raten wir ab. In aufhellenden Zahnpasten sind meist Partikel enthalten, die neben der Reinigung bei längerer Anwendung auch den Zahnschmelz angreifen können. Bei Produkte wie Gels und Stripes, in denen mit chemischen Aufhellern gearbeitet wird, sind diese so niedrig dosiert, dass ein sichtbarer Effekt kaum eintritt. Hier sollten Sie sich die Frage nach Kosten, Nutzen und Aufwand stellen.

 

Gesunde Zähne ohne Verfärbung

Lebens- und Genussmittel wie Kaffee, Rotwein und Tabak verfärben Ihre Zähne. Grundlage für gesunde Zähne ohne Verfärbungen ist die richtige Ernährung und eine regelmäßige und gründliche Mundhygiene. Dazu gehört auch eine regelmäßige Prophylaxe. In der Zahnimplantat-Klink Düsseldorf beraten wir Sie gerne zu Ihrer Zahngesundheit.

 

 

Bleaching der Zähne und was Sie beachten müssen